Vorstoß in die obere Tabellenhälfte

Vorstoß in die obere Tabellenhälfte

BEZIRKSLIGA: EK BERNHAUSEN – TSV URACH 1847

25. Januar 2020

Im Heimspiel gegen den TSV Urach konnte der EK Bernhausen seine starke Angriffsleistung fortsetzen und sich für die Niederlage im Hinspiel revanchieren. Das torreiche und rasante Spiel endete 45:38 (22:21) für den EK.

Den Auftakt machten noch die Uracher, Rückraum Benjamin Müller eröffnete mit seinem ersten von insgesamt 9 Toren. Angetrieben durch die zahlreichen bernhäuser Fans, ganz besonders die treuen Trommler aus der EK-Jugend, zog Bernhausen aber schnell nach und ging in der 8. Minute durch Martin Alber das erste Mal mit zwei Zählern in Führung (6:4). In der nächsten Viertelstunde folgte dann im schnellen Wechsel Tor auf Tor. Urachs Spielmacher Marco Melo erwies sich wie im Hinspiel erneut als treffsicher, schoss selbst 9 Tore und setzte seine Mitspieler in Szene. Kurz vor der Pause brachte dann Daniel Templin mit zwei Treffern seine Uracher 18:19 in Führung (26.). Erst in der letzten Minute der Halbzeit gelang Ulrich Bückle die erneute Führung gegen die durch Zeitstrafe in Unterzahl spielenden Uracher.

In der zweiten Hälfte nahm das Spiel scheinbar noch einmal mehr an Fahrt an. Der TSV Urach hatte schon seit Ende der ersten Hälfte ebenfalls den 7. Feldspieler gebracht und setzte dies in der zweiten Hälfte konsequent und auch erfolgreich fort. In der 41. Minute zeigte dann allerdings zuerst Musai Zeneli eine seiner insgesamt vier 7-Meter-Paraden, im Anschluss sorgten Tore von Tobias Lutz, Timo Schumacher und Jonas Weinmann für eine 31:26-Führung. Der TSV bestach weiter durch sehr schnelle Anspiele und Gegenstöße in Überzahl, Bernhausen hatte teilweise Probleme, schnell genug wieder den Torwart einzuwechseln. Doch auch auf der Gegenseite boten sich nun immer öfter Gelegenheiten für schnelle Bälle. So ergab sich eine bunte Mischung aus Kontern und Würfen aufs leere Tor, die mal ihr Ziel fanden, mal daneben gingen und mal im letzten Moment von den Torhütern gerettet wurden und damit Spieler, Offizielle und Fans dauerhaft in Atem hielten. Bernhausen steuerte zielstrebig auf den 40. Treffer zu, welchen schließlich Jonas Weinmann in der 54. Minute erzielte. Urach kämpfte zwar lange um einen erneuten Anschuss, doch ab der 56. Minute erhöhten die Bernhäuser erneut mit einem Torlauf auf 44:36 (58.) und ließen dem TSV so keine Chance mehr.

Der zweite Sieg im neuen Jahr bringt uns endlich auf eine Position in der oberen Tabellenhälfte. Noch vor zwei Wochen sah das deutlich anders aus, lag aber auch an der geringeren Anzahl an Spielen. Nächste Woche gilt dann dranbleiben und weiter nachlegen, wenn wir zu Gast beim TV Altach sind.

Es spielten: David Stäbler, Luca Schumacher (4), Martin Alber (8/1), Max Bayha, Ulrich Bückle (2), Frederik Budde (3), Jonas Weinmann (4), Musai Zeneli, Timo Schumacher (7/1), Ruben Schumacher (1), Leon Daumüller (5), Tobias Lutz (3), Lukas Gönner, Markus Haag (8)

Download PDF-Spielbericht