Die Erste2020-01-23T10:20:57+01:00

Hinten: Betreuer Johannes Frasch, Florian Lutz, Lukas Gönner, Jonas Weinmann, Co-Trainer Christoph Alber | Mitte: Frederik Budde, Ulrich Bückle, Markus Haag, Luca Daumüller, Martin Alber | Vorne: Physiotherapeutin Ann-Kathrin Briem, Stephan Steck, Musai Zeneli, David Stäbler, Leon Daumüller, Ruben Schumacher | Es fehlen: Tobias Lutz, Timo Schumacher

Männer 1

Liga Bezirksliga Esslingen-Teck (HVW)
Trainingszeiten Dienstag & Donnerstag, 20:00 Uhr (Rundsporthalle)
Trainer Martin Alber
Ergebnisse & Tabelle

Liebe Bernhäuser, liebe EK-ler, liebe Gäste,

ich freue mich sehr, nun im sechsten Jahr das Amt des Spielertrainers bei unserem EK auszüben und euch in unserer Halle begrüßen zu dürfen.

Durch unseren Wechsel in den Handballbetrieb des Bezirks Esslingen-Teck haben wir in den vergangenen beiden Spielzeiten in der obersten Spielklasse des Bezirks für Furore gesorgt. Nach einem grandiosen ersten Jahr, das wir mit einem leistungsgerechten vierten Tabellenplatz abschließen konnten, haben wir unsere gute Leistung in der vergangenen Spielzeit mit einem dritten Platz in der Bezirksliga bestätigt.

Bis zum Schluss war es eine spannende Saison, in der das Glück leider nicht immer ganz auf unserer Seite war. Insbesondere die schweren Verletzungen von unseren absoluten Stammspielern Florian Lutz (Kreuzbandriss und Knorpelschaden im 1. Saisonspiel) und Johannes Frasch (Kreuzbandriss und Meniskusriss) konnten wir über die Saison gesehen nicht kompensieren.

In einer sehr ausgeglichenen Liga, die mit dem TSV Denkendorf einen verdienten Meister gefunden hat, ging es unglaublich eng zu. Dies zeigte sich auch an etlichen Spielen unserer Mannschaft, die bis in die letzte Minute hinein spannend waren. Besonders erfreulich war, dass wir mit 765 Toren die bei weitem beste Offensive aller Bezirksligen in Baden-Württemberg stellten und somit dem selbst gesteckten Ziel, attraktiven Hochgeschwindigkeitshandball zu spielen, gerecht werden konnten. Für uns als Mannschaft war das absolute Highlight der Saison der große Zuschauerandrang bei unserer Saisoneröffnung gegen Frisch Auf! Göppingen vor 700 Zuschauern in einer restlos ausverkauften ESG-Halle.

In der kommenden Saison 2019/2020 wird in der Bezirksliga Esslingen-Teck erneut ein sehr starkes Teilnehmerfeld um den Aufstieg in die Landesliga an den Start gehen. Nach der Fusion der beiden Mannschaften aus dem Lenninger Tal, dem TSV Owen und der SG Lenningen zur HSG Owen-Lenningen gibt es sicherlich in der Mannschaft aus dem Täle einen absoluten Aufstiegsfavoriten. Auch die beiden Absteiger Uhingen-Holzhausen und Dettingen/Erms sind sehr stark einzuschätzen. Ebenfalls den Aufstieg als Ziel setzen sich die zuletzt sehr starke Truppe vom TUS aus Degerloch sowie die Jungs aus Grabenstetten. Sie sehen, die Liga ist so stark wie nie und mindestens die Hälfte der Teams will ein Wörtchen mitreden, wenn es um den Aufstieg in eine der vier neu strukturierten Landesligen in der Saison 2020/2021 geht.

Für uns heißt es in der nächsten Saison erstmal kleinere Brötchen backen. Mit Florian Lutz (Verletzung) und Timo Schumacher (Auslandsaufenthalt) fehlen uns weiterhin zwei absolute Leistungsträger während der kompletten Hinrunde. Der Ausfall von Johannes Frasch wiegt, wenn man das überhaupt sagen kann, noch schwerer. Johannes war in den letzten 10 Jahren stets ein Fixpunkt der 1. Mannschaft des EKB. Sowohl im Angriff als auch in der Abwehr und in besonderem Maße als Motivator war er eine tragende Säule. Nach seiner schweren Verletzung wird er die komplette Spielzeit 19/20 ausfallen und als Betreuer mit im Team dabei sein. Wir hoffen sehr, dass er im Anschluss nochmals seine Handballschuhe schnüren und das Parkett betreten wird.

Wichtig wird es auch in dieser Saison sein, am Anfang einige Punkte zu holen, um nicht in den Abstieg-skampf hineingezogen zu werden. Unser schwieriges Auftaktprogramm in Lenningen und dann zu Hause gegen Grabenstetten wird ein erster Gradmesser sein, wo wir nach einer intensiven Vorbereitung stehen. Ein Platz in der oberen Tabellenhälfte ist für mich das ausgerufene Saisonziel. Ich hoffe, dass wir dieses Ziel mit euch als Zuschauern erreichen können. Dies wird aber ein sehr schweres Unterfangen.

Personell gehen wir zwar verletzungsbedingt ersatzgeschwächt, aber ansonsten mit einer nahezu unveränderten Mannschaft in die neue Spielzeit. Es wird freilich spannend zu beobachten sein, ob der eine oder andere aus der zweiten Mannschaft sich nachhaltig in der „Ersten“ etablieren kann. In der Vorbereitung haben hier einige junge Spieler einen guten Eindruck hinterlassen.

Chrissi Raff wird sein Amt als Co-Trainer niederlegen, jedoch weiterhin als Betreuer unserer Mann-schaft zur Seite stehen. Darüber freue ich mich sehr. Die vakanten Stellen im Trainerteam komplettieren Chrissy Alber und Bene Rapp. Chrissy wird den eingeschlagenen Weg der letzten Saison weitergehen und sich besonders um unsere Außenspieler kümmern sowie an Spielen auf der Bank das Kommando übernehmen. Bene Rapp ist nach langjähriger überaus erfolgreicher Spielerkarriere kein Unbekannter im Bezirk und übernimmt schon seit geraumer Zeit immer wieder Trainingseinheiten im Laufe der Saison. Und wer weiß, vielleicht werden wir ihn ja doch auch mal auf dem Spielfeld zu Gesicht bekommen. Anni Briem bleibt uns weiterhin als Physiotherapeutin und gute Seele erhalten, darüber sind wir sehr dankbar.

Besonders wichtig ist es mir, dass wir als Mannschaft, aber auch als Heimverein mit euch als unseren Fans den EK Bernhausen würdig und in dem Bewusstsein, was Eichenkreuz bedeutet, vertreten. Hierin liegt sicher eine große Herausforderung, aber auch eine große Chance. Fair Play und ein respektvoller Umgang auf Basis unserer christlichen Werte sowohl mit den gegnerischen Fans als auch mit den Schiedsrichtern sollte ein großes Ziel für uns alle sein.

Ich wünsche euch eine tolle Saison, viel Freude am Handball und gute Begegnungen in unserer Halle!

Trainer Martin Alber

Letzter Artikel:

Der Kader

1 David Stäbler

Position Torwart
Alter 25
Größe 180 cm
Spiele 44
Tore 1

4 Martin Alber

Position Rückraum
Alter 31
Größe 188 cm
Spiele 170
Tore 1194

5 Stephan Steck

Position Außen
Alter 34
Größe 178 cm
Spiele 199
Tore 431

6 Ulrich Bückle

Position Kreis
Alter 24
Größe 189 cm
Spiele 105
Tore 340

7 Frederik Budde

Position Kreis
Alter 27
Größe 193 cm
Spiele 66
Tore 112

8 Jonas Weinmann

Position Kreis
Alter 25
Größe 182 cm
Spiele 67
Tore 84

9 Florian Lutz

Position Rückraum
Alter 24
Größe 191 cm
Spiele 54
Tore 141

12 Musai Zeneli

Position Torwart
Alter 38
Größe 190 cm
Spiele 293
Tore 5

15 Markus Haag

Position Rückraum
Alter 28
Größe 192 cm
Spiele 160
Tore 765

17 Timo Schumacher

Position Rückraum
Alter 26
Größe 182 cm
Spiele 98
Tore 554

18 Ruben Schumacher

Position Außen
Alter 23
Größe 173 cm
Spiele 78
Tore 188

20 Leon Daumüller

Position Außen
Alter 23
Größe 180 cm
Spiele 84
Tore 215

21 Tobias Lutz

Position Rückraum/Außen
Alter 25
Größe 184 cm
Spiele 90
Tore 297

22 Lukas Gönner

Position Abwehr/Kreis
Alter 24
Größe 187 cm
Spiele 35
Tore 37

A Christoph Alber

Position Co-Trainer
Alter 43
Größe 177 cm
Spiele
Tore

B Johannes Frasch

Position Rückraum/Betreuer
Alter 28
Größe 184 cm
Spiele 103
Tore 488

C Benedikt Rapp

Position Abwehr(-Trainer)
Alter 36
Größe 180 cm
Spiele 4
Tore 4