Hinten: Michael Briem, Claudius Lutz, Jonas Baumann, Elias Zimmermann, Noel-Andreas Neumann, Julian Schumacher (jetzt A-Jugend), Finn Seger, Elias Guderle, Trainer Frederik Budde
Vorne: Clemens Wandel (jetzt A-Jugend), Felix Weinmann, Davide Sirignano, Tobias Gerstenmeyer, Simon Schumacher, Christian Witzel (jetzt A-Jugend), Thimotheus Lutz, Samuel Alber (liegend)
Es fehlt: Simon Guderle

Männliche B-Jugend

Liga Eichenkreuzliga
Trainingszeiten Dienstag, 19:00 Uhr (Gutenhalde Bonlanden)
Trainer Frederik Budde

Mission Titelverteidigung

Zehn Spiele, zehn Siege! Eine perfekte Saison liegt hinter uns, an deren Ende wir uns verdient mit dem Meistertitel belohnen konnten. Mit überzeugender Leistung auf dem Feld und umso stärkerem Teamgeist auf und neben dem Platz, haben wir es durchweg geschafft die Motivation und vor allem den Siegeswillen aufrecht zu erhalten. Für die neue Saison gilt es jetzt, diese Energie mitzunehmen und an die hervorragenden Leistungen anzuknüpfen. Dass dies kein Selbstläufer wird, liegt unter anderem auch am Abgang einiger Spieler in die A-Jugend. Mit Julian Schumacher, Clemens Wandel und Christian Witzel verlassen uns drei Spieler, wohingegen mit Simon Guderle bisher nur ein Zugang aus der C-Jugend feststeht. Der Auftrag an die Mannschaft wird es also zunehmend sein diese Lücken zu schließen und mehr und mehr selbst Verantwortung zu übernehmen. Wer sich als neue Führungsfigur herausstellt und ob die Mannschaft die hohen Erwartungen an den erneuten Titel erfüllen kann, zeigt sich erstmals zu Beginn der neuen Runde im Oktober.

Wie auch in den vergangenen Jahren wird die Mannschaft von Trainer Frederik Budde geleitet, der selbst aktiver Spieler der ersten Männermannschaft ist. Für diese Spielzeit hat der Trainer den großen Vorteil auf eine fast unveränderte Mannschaft zu blicken, welche sich bereits einspielen und aufeinander abstimmen konnte. Darauf aufbauend kann der Fokus diesmal zunehmend auch auf spielerische Aspekte gelegt werden. In das Spiel sollen einstudierte Spielzüge integriert werden und die Spieler vermehrt in der Entscheidungsfindung in Angriffssituationen ausgebildet werden. Zusätzlich sollen im Laufe der Saison auch verschiedene Abwehrformationen erlernt werden, um das Spiel insgesamt individueller auf den Gegner anpassen zu können. Wie bereits erwähnt ist und bleibt die große Stärke der Mannschaft der ausgezeichnete Teamgeist. Diesen wird die Mannschaft erhalten und damit als Gemeinschaft den Verlust individueller Klasse kompensieren.

Mit der sensationellen Vorsaison im Rücken heißt das ausgesprochene Ziel der Mannschaft natürlich Titelverteidigung. Hohe Ziele verlangen jedoch auch eine hohe Bereitschaft und den Willen sich weiterzuentwickeln. Damit heißt es für die Spieler weiter sich selbst zu verbessern und den bereits vorhandenen großartigen Zusammenhalt weiter zu stärken. Dann können wir uns sicher sein auch in Zukunft wie auf dem oberen Bild zu jubeln.